Veet EasyWax

Veröffentlicht auf von Sunny

Ich durfte bei DM das neuste Produkt von Veet testen. Es handelt sich hierbei um ein elektrisches Warmwachs Roll-On-System. Ich war sehr gespannt auf das neue Produkt. Ich rasiere normalerweise. Allerdings hält das nicht sehr lange und gerade im Sommer rasiere ich mich fast täglich. Das nervt mich manchmal sehr.  Kaltwachsstreifen hab ich auch schon ausprobiert, damit war ich aber überhaupt nicht zufrieden, weil der Wachs danach überall hing und nur sehr schwer wieder zu entfernen war. Warmwachs war neu für mich.

 

SAM 4701-Kopie-2

 

Der Veet EasyWax verspricht eine praktische und einfache professionelle Wachs-Haarentfernung für Zuhause.

 

In dem Paket befindet sich ein Warmwachs-Heizgerät mit einer Wachspatrone. Dazu gibt es mehrere Vliesstreifen sowie vier Pflegetücher. Zu dem Gerät gibt es natürlich ein Stromkabel sowie eine kleine Halterung.

 

SAM_4705.JPG

 

Die Gebrauchsanweisung klingt sehr simpel und die Anwendung ist auch wirklich einfach.

 

Zuerst setzt man die Wachspatrone in das Gerät. Danach soll das Gerät ca. 20 Minuten brauchen, um sich zu erwärmen. Bei mir hat es allerdings länger gedauert bis sich das Wachs gut verteilen lies. Es dauerte 30 bis 40 Minuten bei mir.

 

SAM_4704-Kopie-2.JPG

 

Dann trägt man das Wachs in Haarwuchsrichtung auf. Legt einen Vliesstreifen über die Wachsschicht und streicht diesen in Haarwuchsrichtung glatt. Danach die Haut straffen und den Streifen mit einer schnellen Bewegung entgegen der Haarwuchsrichtung abziehen.

 

Wenn man damit fertig ist, soll man das Pflegetuch verwenden, welches auch dabei helfen soll, die Wachsreste gut zu entfernen.

 

Ich habe das Gerät an den Beinen ausprobiert. Anfangs war ich schon etwas ängstlich, weil ich Angst hatte, das es schmerzt. Es tut anfangs schon ziemlich weh, allerdings gewöhnt man sich relativ schnell daran. Die Temperatur des Wachses ist sehr angenehm und nicht zu heiß. Wenn der Wachs erstmal richtig warm ist, lässt er sich mit dem Gerät wirklich gut auftragen.

 

Mit dem Ergebnis bin ich allerdings überhaupt nicht zufrieden. Es bleiben Haare zurück und die Beine fühlen sich überhaupt nicht glatt an. Es fühlt sich sehr stopplig an. Es bleiben nur wenig Wachsrückstände zurück und diese lassen sich mit dem sehr öligen Pflegetuch recht gut entfernen.

 

Für mich wäre der Veet EasyWax nichts. Erstmal dauert es ziemlich lange, bis man das Gerät in Betrieb nehmen kann und dann entspricht das Ergebnis auch nicht wirklich meinen Erwartungen und kleine Schmerzen muss man auch noch in Kauf nehmen.

 

Ich werde das Gerät jetzt noch so lange nutzen, bis die Wachspatrone leer ist. Danach werde ich mir aber keine weitere kaufen. Ich bleibe also beim Rasieren. Schade!

 

Liebe Grüße

Sunny

Veröffentlicht in Reviews & Produkttests

Kommentiere diesen Post